Das erste „Virtuelle Haus der Digitalisierung“: Von der Entwicklung bis zur Eröffnung

Netzwerke aufbauen, Zukunftsthemen wie Digitalisierung begreifen und den digitalen Wandel für sich zu nutzen – darum geht es beim ersten virtuellen Haus der Digitalisierung, einer Initiative des Landes Niederösterreich. Ziel war es ein umfassendes Angebot zu gestalten, das Unternehmen und Einzelpersonen die Chance gibt digitale Services abzuholen und für sich zu nutzen. Das Angebot sollte individuell und flexibel sein, denn die Digitalisierung macht vor keiner Branche Halt, und bietet viele Chancen zur individuellen Weiterentwicklung. Dazu müssen jene Menschen, die digitale Services anbieten mit jenen vernetzt werden, die sie brauchen.

Diese Vision einer virtuellen Anlaufstelle wurde von ISN als Innovationspartner mitgestaltet. Mit unsere Ideenplattform „Neurovation“ haben wir die erste Etappe des Vorhabens begleitet, und konnten auch in interaktiven Workshops mit Rat und Tat zur Seite stehen. In diesem ersten Schritt wurden zwei Ideeninitiativen gestartet, die darüber aufklären sollten welche Erwartungen an das virtuelle Haus gestellt werden, und welche Services es am Ende auf jeden Fall bereit halten sollte. Mit diesem Crowdsourcing konnten zu beginn Ideen von jenen abgeholt werden, die diese Services anbieten und nutzen werden.

In einem zweiten Schritt wurde nun eine Website als virtuelles Haus erschaffen, bevor es letztlich auch zur physischen Umsetzung kommt. Schauen Sie jetzt beim virtuellen Haus vorbei oder erfahren Sie mehr über die Projektentwicklung direkt auf der Ideenplattform!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage: *